Industrie 4.0 | 3D@KMU | Internet der Dinge | Blockchain

Geospiele für Destinationen

Industrie 4.0 | 3D@KMU | Internet der Dinge | Blockchain
Hype und Reality

GEOGAMES – was ist das und wie können diese im Tourismus eingesetzt werden? Interactive Spiele, Geocoaching, Outdoor Escape. Pokémon Go – wer kennt sie nicht, die beliebte Monsterjagd-App, die es innerhalb kürzester Zeit auf Platz 1 in den Appstores gebracht hat? Ganz nebenbei hat sich das beliebte Smartphone-Spiel auch zu einem der wichtigsten Geo-Games entwickelt und bietet zahlreiche spannende Nutzungsmöglichkeiten für Tourismusorganisationen. Wie funktioniert das, welches Entwicklungspotential gibt es? Und was genau verbirgt sich hinter diesem Begriff? Klassische Bereiche des Tourismus, wie die Reisebranche, Freizeit, Destinationsmanagement und Planung/Politikgestaltung, verflechten sich zunehmend.

Geospiele für Destinationen – Hype und Reality

Wie das alles zusammenhängt erfahrt Ihr im Workshop von Jessika Weber-Sabil von der Breda Universität Academy for Digital Entertainment. Diese Universität arbeitet mit den führenden (digitalen) Spieleentwicklern der Welt zusammen und als Touristiker dürfen Ihr diesen Workshop nicht verpassen. Jessika-Weber Sabil ist Researcher Games & Tourism an der Breda University of Applied Sciences. Am 19.9.2019 könnt ihr an Jessikas Workshop teilnehmen.

Weitere Informationen findet Ihr unter www.davosdigitalforum.ch.