Digital Village

Vertreter von e-Estonia (Patronatspartner von Davos Digital Forum) zeigen auf, wie dieses kleine Land seit mehr als 20 Jahren erfolgreich eine digitale Gesellschaft aufbaut und welche Ideen und Überlegungen sich hinter weiteren Entwicklungen von e-Estonia verbergen. Genau – Estland geht schon in die x-te Runde.

Am Davos Digital Forum erfahren Sie, wie weit der «Vorsprung» von Estland ist – z.B. automatisierte Kindergeldzahlung oder Namensänderung ohne menschliche Interaktion. Mit diesen Einblicken wird Ihnen die Entscheidung / Mitbeeinflussung wohin die Reise in der Schweiz geht, leichter fallen. Haben Sie Fragen – stellen Sie sie direkt Liina Maria Lepik, CEO des e-Estonia Briefing Centres.

Themenworkshop im Vorfeld des Forums

09:00 - 12:00 (19.09.2019)

In Zusammenarbeit mit e-Estonia wird den Teilnehmern aufgezeigt, wie Estland mit beschränkten Ressourcen eine digitale Gesellschaft (nicht nur e-Government) aufgebaut hat und diese ständig weiterentwickelt. Im Workshop werden anhand der verschiedenen Ausgangslagen (Estland – Schweiz) Lösungsansätze diskutiert unter Mitwirkung von Cédric Roy (Leiter Geschäftsstelle E-Government Schweiz) und Dieter J. Tschan (E-Government Representative for the Swiss Confederation).

beschränkte Teilnehmerzahl !

Der Workshopfokus liegt im Besonderen auf folgenden Fragestellungen:

  • Welche Strategien lassen sich aus dem Beispiel Estonia (zentralistisch) auf die schweizerischen Strukturen (föderalistisch) anwenden?
  • Wie kann es eine kleine oder grosse Gemeinde schaffen, das Thema Digitalisierung anzupacken?
  • Wo lässt sich mit relativ wenig viel erreichen – Quick Wins?
  • Was sind die wichtigsten Erfolgsfaktoren im Zusammenhang mit dem Aufbau von einer „digitalen Gesellschaft“?
  • Was kann man machen, wenn man weder Geld noch das Know-how hat?
  • Was hat man von einer digitalen Gesellschaft?

Nebst kurzen Ausführungen über die bisherige Geschichte aus Estland (angefangen hat’s in den 90’ern mit der Arbeit an Prinzipien einer estnischen Informationsgesellschaft, die 1998 im Parlament verabschiedet wurden), werden anhand der Unterschiede verschiedene Annahmen überprüft und Lösungsansätze aufgrund der e-Estonia Erfahrungen entwickelt. Dies nicht im Monolog, sondern im Austausch mit den Workshop Teilnehmern. Ansatzpunkte für den Start der Transformation werden erarbeitet.

Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit den E-Government Cracks aus der Schweiz Fragen zu stellen – z.B. was kann man von der überarbeiteten E-Government Strategie (2020-2023) erwarten?

Weitere Highlights des Forums

Disruption politischer Prozesse

Industrie 4.0 | 3D@KMU | Internet der Dinge | Blockchain

Smart Village

Industrie 4.0 | 3D@KMU | Internet der Dinge | Blockchain

Stadtentwicklung

Industrie 4.0 | 3D@KMU | Internet der Dinge | Blockchain

Energieversorger

Industrie 4.0 | 3D@KMU | Internet der Dinge | Blockchain

Cisco Digitization initiative

Industrie 4.0 | 3D@KMU | Internet der Dinge | Blockchain