Industrie 4.0 | 3D@KMU | Internet der Dinge | Blockchain

Einsatz von Drohnen im Tourismus

Neue Businesmodelle und die Drone Champions League. Die innovative Sportart begeistert mit Technik, talentierten Drohnen-Piloten aus den USA, China, Japan, Tschechien, England, Korea, Deutschland und der Schweiz sowie mit eindrücklichen Kulissen. Was sind Drohnen-Rennen überhaupt? Die Piloten versuchen, auf der abgesteckten Rennstrecke mit ihren Renn-Drohnen die schnellste Rundenzeit aufzustellen. Sie umfliegen Flaggen und passieren Tore, die mit LED-Lichtern gekennzeichnet sind und vollführen dabei waghalsige Manöver. Auf jedem Fluggerät ist eine Kamera befestigt, die das Livebild in Echtzeit auf eine Videobrille überträgt, welche der Pilot aufsetzt. Der Pilot sitzt so quasi im Cockpit – weshalb man die Sportart auch als FPV-Racing (First-Person-View-Racing) bezeichnet.
Photocredit: Annie Spratt Unsplash
Drohen +

Drohnen + Tourismus

Erste Drone Grand Prix haben bereits auf der Welt und in der Schweiz stattgefunden. In der Drone Champions League steuern die besten Piloten der Welt ihre Flugobjekte. Maximal neun Teams mit jeweils vier Piloten nehmen jeweils an den Rennen teil. Wie damit der Tourismus beflügelt wird erfahrt Ihr im Vortrag von Benedikt Brandmeier an der Konferenz am 20.9.2019.

Weitere Informationen findet Ihr unter www.davosdigitalforum.ch.